Pkf Titans Stuttgart


Reviewed by:
Rating:
5
On 13.12.2020
Last modified:13.12.2020

Summary:

Stehen die Chancen fГr einen alten Rivalen der Kanzlerin derzeit sehr gut. Wenn wir einen fergesteuertes Panzermodell kaufen, die 1957 von Paul Gauselmann gegrГndet wurde?

Pkf Titans Stuttgart

B MTV Stuttgart TG Nürtingen: TG Nürtingen. Nr. 8 Abgesagt, 8, Bezirksliga Süd Herren TG Nürtingen 2 PKF Titans Stuttgart 3: PKF Titans. PKF Titans Stuttgart – KKK Haiterbach (Samstag, 19 Uhr). Zum Jahresauftakt fahren die Basketballer von KKK zum Regionalliga-Aufsteiger. U PKF Titans Stuttgart - BG Remseck (). Schwierigen Test bestanden. Am Sonntagvormittag war man zu Gast in Degerloch bei den Titans, die vor.

U14männlich

Der tus Stuttgart gehört zu den größten Sportvereinen in der Baden-​Württembergischen Landeshauptstadt ALLES ÜBER DIE PKF TITANS STUTTGART AUF. PKF Titans Stuttgart. Samstag, 7. März Uhr. Neue Sporthalle. Basketball im Kalender eintragen. Basketball Heimspiel Bezirksliga. Eintritt frei! Followers, Following, Posts - See Instagram photos and videos from PKF Titans Stuttgart (@pkf_titans_basketball).

Pkf Titans Stuttgart PKF Titans Stuttgart mit deutlicher Niederlage gegen Ludwigsburg Video

SV Fellbach Flashers - MTV Stuttgart 63:72 - [Derby]

ALLES ÜBER DIE PKF TITANS STUTTGART AUF. wavybrains.com Folge uns auch auf Facebook und Instagram! Navigation überspringen. Basketball; Abteilung; Sponsoren; Kontakt. tus Stuttgart e.V. Königsträßle 37 Stuttgart. Geschäftsstelle: Tel.: / 97 . The PKF TITANS need YOUR SUPPORT! A lot of passion and energy has been incorporated into our @[PKF Titans Stuttgart] project in recent years. An ever-growing number of members, the expansion of our youth work and numerous sporting aspirations of our teams in the youth -, Women's and men's area drive us. Followers, Following, Posts - See Instagram photos and videos from PKF Titans Stuttgart (@pkf_titans_basketball) posts. Die PKF Stuttgart gehört zu den größten Sportvereinen in der Einer der ältesten deutschen Basketballvereine - über 70 Jahre Basketball am Fernsehturm! PKF Titans Stuttgart, Stuttgart. Gefällt Mal. Über 70 Jahre Basketball am Fernsehturm! Der tus Stuttgart gehört zu den größten Sportvereinen in der Baden-​Württembergischen Landeshauptstadt ALLES ÜBER DIE PKF TITANS STUTTGART AUF. Followers, Following, Posts - See Instagram photos and videos from PKF Titans Stuttgart (@pkf_titans_basketball).

Wir geben Ihnen Mm Sekt Im Angebot zu Willkommensangeboten von Casinos, die bis hin zu juristischen Streitereien Pausenspiele Tetris Mm Sekt Im Angebot. - ###title###

Akzeptieren Ablehnen Weitere Informationen Impressum. Es folgte der Auftritt von unserem Topscorer Nils Menck: bei noch 2,5 Sekunden auf der Uhr schnappte sich der jährige Routinier den Einwurf und verwandelte einen einbeinigen Sprungwurf aus gut 6 Metern zum Endstand. Indianerstämme amerikanischer Playmaker erzielte die ersten 11 Punkte und versenkte dabei 3 sehenswerte Dreipunktewürfe. Mit 1 Punkt Rückstand ging man nicht ganz zufrieden in die Pause. Halbzeitstand: Im 3. Viertel ging es Ksc Hamburg Live Stream in die Halbzeitpause. Endstand: Am Halbzeitstand: Mit Royalgames Com Login im Bauch kam man aus der Pause. Die Heidelberger überzeugten mit Alte Geldspielautomaten Erfahrenheit und Abgezocktheit und erzielten starke 26 Punkte in diesem Viertel. Endstand: Am kommenden Samstag 3. Wir haben uns heute nicht mit Ruhm bekleckert, aber wir sind stolz auf den Gewinn der Vizemeisterschaft und die Möglichkeit, doch noch aufzusteigen. Spielabschnitt konnte sich keine Mannschaft absetzen. Homelessness was something that I thought about, mainly when I would see something about it. The desire amongst sprinters to achieve this success and establish a new record is still alive nowadays. But we believe in integration with local society and the positive role that Nrj Stream can play in trying. Some PDF their essay instructions and students can turn it Elite Partner.De directly online. Geschäftsstelle: Tel.: / 97 Fax: / 97 [email protected] Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. PKF Titans Stuttgart, Stuttgart. पसंद. Über 70 Jahre Basketball am Fernsehturm!. PKF Titans Stuttgart, Stuttgart. likes. Über 70 Jahre Basketball am Fernsehturm!. Unsere Regionalliga-Basketballer der PKF Titans Stuttgart müssen ihren ersten Abgang verkraften: mit Granit Ahmetaj verlässt ein wichtiger Teil der 1. Herrenmannschaft nach 2 erfolgreichen Saisons.
Pkf Titans Stuttgart
Pkf Titans Stuttgart
Pkf Titans Stuttgart

Bedenken Sie Mm Sekt Im Angebot, die Pkf Titans Stuttgart mГchten? - Ergebnisse

Während das erste Viertel noch ziemlich ausgeglichen war und mit endete, steigerte Fceit im zweiten Viertel noch einmal Thelotter Intensität in der Verteidigung und konnte die Führung ausbauen.

Die Hausherren begannen gut und gaben in den ersten 10 Minunten sogar den Ton an, so dass es mit einem Zwischenstand von in die erste Viertelpause ging.

Spielabschnitt schlugen sich die Basketballer vom Stuttgarter Fernsehturm tapfer gegen Topfavoriten auf den Aufstieg in die 1. Die beiden Jungtalente erzielten gemeinsam insgesamt 50 Punkte und verwandelten dabei 8 Dreipunktewürfe.

Beim Stand von ging es für die beiden Kontrahenten in die Halbzeitpause. Hälfte veränderte sich der Spielverlauf komplett.

Der Spitzenreiter erlaubte dem Tabellensechsten in diesem Spielabschnitt nur 10 Pünktchen, glänzte seinerseits jedoch mit 29 Zählern.

Coach West musste hilflos mitansehen, wie seine Schützlinge das Spiel vorzeitig aus der Hand geben mussten. Der ausgedünnte 8-Mann-Kader kämpfte zwar bis zum Ende und es punkteten immherin 6 Heimakteure zweistellig - am Ende stand jedoch eine deutliche Niederlage mit 39 Punkten Differenz zu Buche.

Am kommenden Sonntag, den Das nächste Heimspiel findet dann erst am Samstag, den 29, Februar statt. Die Zeichen vor dem Spiel standen schlecht für unsere Titanen.

Es musste gleich auf 3 Akteure verzichtet werden. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle Jose! Somit fehlten unseren Titans auf einen Schlag 47,2 Punkte in der Offensive.

Das erste Viertel war sehr Offensiv geprägt. Herdie Lawrence eröffnete das Scoring mit einem erfolgreichen Dreier direkt nach dem gewonnen Tip-off.

Man konnte sich mit 8 Punkten ein wenig absetzen und die Starter Granit Ahmetaj und Herdie Lawrence bekamen eine kleine Verschnaufpause.

Allerdings knickte damit auch das Spiel unserer Titans ein und wir gingen mit einem Rückstand in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel konnte der Rückstand auf ein verkürzt werden. In diesem Spielabschnitt wurde nicht viel Basketball gespielt, denn es war geprägt von vielen Spielunterbrechungen, diversen technischen Fouls und Fehlern vom Anschreibetisch, wodurch das eigentliche Spiel teilweise mehrere Minuten am Stück unterbrochen werden musste, um wieder für Ordnung zu Sorgen.

In diesem Viertel gelangen unseren Basketballern 23 Punkte. Ein Korb sehenswerter als der vorherige. Am Ende wurde es nochmal richtig spannend.

Mit einem Verzweiflungswurf von der Mittellinie, welcher sein Ziel knapp verfehlte ging dieses Spiel zu Ende und die Titans tüteten ihren Erfolg im Spiel ein.

Am vergangenen Samstag, den Spielabschnitt steigerten die Basketballer vom Stuttgarter Fernsehturm ihre Leistung sogar. Insgesamt punkteten 6 der Heimakteure zweistellig.

Mitte des Viertels kam jedoch der Bruch: bei einem Vorsprung von 14 Zählern entschied sich Coach West, 4 seiner 5 Starter eine längere Verschnaufpause zu geben.

Somit verabschiedeten sich beide Mannschaften beim Stand von in die Halbzeitpause. Hälfte gaben nun weiterhin die Schwäbisch Haller den Ton an.

Der erst jährige Heck beeindruckte mit seiner abgezockten Spielweise und kam auf 20 Punkte davon 3 Dreier.

Cevriz kreierte praktisch jeden Angriff der Flyers im Alleingang und beendete das Spiel mit grandiosen 46 Punkten. Nils Menck erzielte alleine 10 der 20 Punkte in diesem Viertel.

Sein Notwurf von der Dreierlinie verfehlte jedoch knapp das Ziel und die Hausherren mussten sich endgültig geschlagen geben.

Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, den 09, Februar statt. Zu Gast werden die jungen Wilden aus Ludwigsburg sein, die zuletzt mit einem Kantersieg in Reutlingen kurzerhand die Tabellenführung übernommen haben!

Spielabschnitt steigerten die Gäste vom Stuttgarter Fernsehturm ihre Leistung enorm. Die Führung wechselte sogar kurzzeitig in diesem Duell, doch keine Mannschaft konnte sich absetzen.

Mit nur einem Punkt Differenz verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Das Team von Coach Milton West konnte sich sogar leicht absetzen.

Die beiden Guards erzielten zusammen insgesamt 49 Punkte, Lawrence verwandelte dabei beeindruckende 5 Dreipunktewürfe.

Der letzte Spielabschnitt war dann an Spannung kaum zu überbieten. Die Gastgeber aus dem Breisgau holten Punkt um Punkt auf.

In den Schlusssekunden jagte dann ein Big Play das nächste. Der verwandelte Freiwurf von von Wietersheim sorgte für die Führung zum Freiburgs Anselm Hartmann sorgte jedoch mit einem schnellen Korbleger für die perfekte Antwort sowie den Endstand.

Bei noch 3 Sekunden auf der Uhr rutschte Lawrence mit dem Ball aus und passte in der Not zu Ahmetaj, dessen weiter Dreierversuch mit der Schlusssirene verfehlte jedoch das Ziel haarscharf.

Am kommenden Samstag, den Zu Gast werden die Schwäbisch Hall Flyers sein. Das Hinspiel am September stellte die erste Feuerprobe dar für die Aufstiegshelden der vergangenen Oberliga-Spielzeit, welche beim knappen Auswärtserfolg gemeistert werden konnte.

Beide Mannschaften begannen die Partie souverän und treffsicher. Beide Teams erzielten in den ersten 10 Minuten zusammen bereits 54 Punkte, so dass es mit einem Zwischenstand von in die erste Viertelpause ging.

Die Führung wechselte ständig in diesem Duell, doch keine Mannschaft konnte sich absetzen. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Auch in der 2. Hälfte begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Doch auch in der Defense glänzte Lawrence ein ums andere Mal mit spektakulären Highlights.

Sein Einsatz an diesem Ende des Feldes sollte sich auch in der Schlussphase des Spiels als entscheidender Faktor herausstellen.

Das letzte Ausrufezeichen im 3. Der letzte Spielabschnitt war an Spannung kaum zu überbieten. Die Männer von Coach West reagierten jedoch gekonnt und steigerten die Intensität in der Verteidigung noch einmal deutlich.

Mit aggressiver Mann-Verteidigung setzten sie den gegnerischen Backcourt erheblich unter Druck und erzwangen so zahlreiche Ballverluste.

Am Somit war ein weiteres enges, spannendes Spiel zu erwarten. Die Mannschaft, die sich den Sieg sichern würde, würde als alleiniger Drittplatzierter überwintern.

Dementsprechend motiviert gingen beide Mannschaft ins Spiel. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start.

In der Defense wurde der Druck erhöht, woraus einfache Punkte im Fatsbreak resultierten. Das 3. Viertel entwickelte sich ausgeglichen. Auch im 4. Spielabschnitt bewegten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe.

Die PKF Titans konnten sich mehrfach kurz absetzen. Jedoch schlug der TSV Wieblingen immer wieder zurück.

Gemeinsam über das Spiel trafen sie zusammen 13 3er, was zu viel aus Sicht der Titans Defense ist. Somit führte auch dieses Spiel in eine packende Schlussphase.

Da schien der Sieg schon fast sicher. Jedoch blieben den Wieblingern noch 3,6 Sekunden für den letzten Angriff. Dieser warf über seinen Verteidiger hinweg und traf mit Glück den Wurf zum Ausgleich.

Somit musste das Spiel in der Verlängerung entschieden werden. Nicht zum ersten Mal in diesem Spiel trafen die Unparteiischen damit eine sehr strittige Entscheidung in kritischen Momenten.

Diesen Rückstand konnten die PKF Titans nicht mehr in der kurzen Zeit aufholen und somit verlor man am Ende ein spannendes und ausgeglichenes Spiel mit Damit steht man nach der Hinrunde mit 8 Siegen und 5 Niederlagen auf dem 4.

Platz der Regionalliga Baden-Württemberg. Dieses Ergebnis ist als Aufsteiger zufriedenstellend. Über die Winterpause gilt es nun, die kleinen Fehler abzubauen, um auch im kommenden Jahr weiter erfolgreich zu sein.

Zum Rückrundenauftakt kommt am Auch freuen wir uns natürlich auf eure Unterstützung. Der amerikanische Trainer-Veteran wurde vorerst bis zum Ende des Kalenderjahres verpflichtet.

Das Stuttgart-Derby gegen den punktgleichen Stadtrivalen aus Möhringen stellte also eine besondere Herausforderung dar für den neuen Head Coach.

Die Gastgeber präsentierten sich jedoch hochmotiviert und stellten sich der Herausforderung mit breiter Brust. Vom Sprungball an lieferten sich beide Teams einen spannenden Schlagabtausch auf Augenhöhe.

Mit ging es in die erste Viertelpause. Spielabschnitt konnte sich keine Mannschaft absetzen. Vor allem Nils von Wietersheim und Malte Hartmann sprangen hervorragend in die Bresche und überzeugten mit starken Leistungen.

Für die Gäste ragte vor allem Dino Begagic heraus. Mit einem Zwischenstand von ging es in die Halbzeitpause. In den Anfangsminuten der 2. Herdie Lawrence verwandelte innerhalb von 3 Minuten 3 Dreipunktewürfe — den letzten davon mit Foul.

Zudem nutzten die Hauherren nun besser ihre Vorteile unter dem Korb. Die Basketballer vom Fernsehturm zogen nun erstmals davon und erarbeiteten sich sogar kurzzeitig eine zweistellige Führung.

Nun zeigten jedoch die Gäste, warum auch sie zu den besten Mannschaften in dieser Regionalliga-Saison zählen. Begagic drehte nun richtig auf und sorgte mit 8 Zählern in Folge für den Ausgleich beim Stand von Unser Kapitän Nils Menck hatte jedoch immer eine Antwort parat.

Der jährige Center machte im Schlussabschnitt 13 seiner insgesamt 31 Punkte und sorgte 4 Sekunden vor Schluss mit 2 erfolgreichen Freiwürfen für den Endstand.

Begagic hatte jedoch noch einen letzten Wurfversuch von der Dreierlinie, welchen er jedoch verfehlte. Die Jungs können zu Recht stolz sein auf ihre Leistung heute!

Das Team aus dem Heidelberger Stadtteil teilt sich mit einer Bilanz von derzeit den 3. Tabellenplatz mit unseren Basketballern vom Fernsehturm.

Spielbeginn in der Ruth-Endress-Halle wird am Sonntag, den Dezember , um Uhr sein. Mit ging es in die Viertelpause. Spielabschnitt brannte Herdie Lawrence zu Beginn ein wahres Punktefeuerwerk ab.

Unser amerikanischer Playmaker erzielte die ersten 11 Punkte und versenkte dabei 3 sehenswerte Dreipunktewürfe. Kapitän Nils Menck sorgte mit der Schlusssirene des 2.

Viertels bereits für den Ausgleich. Hälfte blieb die Partie spannend. Zahlreiche Fehler auf beiden Seiten sorgten für sehr wenig Zähler.

Karlsruhe gewann dieses Viertel knapp mit Während man den Hausherren in der 1. Halbzeit noch 6 erfolgreicher 3er erlaubte, brachten die Lions im 3.

Abschnitt lediglich einen Distanzwurf im Korb unter. Karlsruhe baute die Führung zu Beginn des letzten Viertels mit einem Lauf schnell weiter aus.

Nils von Wietersheim, unser stiller Arbeiter im Hintergrund, sorgte mit einem Dreier jedoch für die passende Antwort.

Von diesem Zeitpunkt an legten die Titanen den badischen Löwen endgültig die Handschellen an. Der Jährige erzielte 5 Punkte hintereinander und brachte seine Mannschaft mit 6 Zählern in Führung.

Dafür haben wir einmal mehr unsere Comeback-Qualitäten bewiesen und einmal mehr gezeigt, dass wir knappe Spiele erfolgreich für uns entscheiden können.

Zufrieden bin ich mit unserer Leistung jedoch nicht! Der Stadtrivale teilt sich mit einer Bilanz von derzeit den 4.

Tabellenplatz mit unserem Team. Es wird also definitiv spannend - kommt vorbei und unterstützt uns! Spielbeginn in der Ruth-Endress-Halle wird am Samstag, den Der Malerbetrieb Heinrich Schmid wurde bereits im Jahr gegründet und besteht heute aus mehreren Gesellschaften, welche wiederum zahlreiche Tochtergesellschaften beinhalten.

Die verschiedenen Firmen bieten ihre Dienstleistungen im Bereich Malerarbeiten und Innenausbau an auch international an.

Allein in Deutschland gibt es über Standorte. Insgesamt beschäftigt Heinrich Schmid rund 5. Heinrich Schmid steigt somit erstmals als Sponsor im Segment Basketball ein, nachdem man bereits bei namhaften Vereinen anderer Sportarten aktiv ist.

Herren-Mannschaft gewonnen zu haben und möchten gerne die gemeinsame Erfolgsgeschichte weiter erzählen" so Abteilungsleiter Michael Maile.

Sowohl bei den sportlichen Errungenschaften u. Zu Beginn der Partie bekamen die Zuschauer, welche zu diesem Spitzenduell zahlreich in der Ruth-Endress-Halle erschienen sind, ein ausgeglichenes Spiel zu sehen.

Reutlingen erarbeitete sich zwar schnell eine Führung, unsere PKF Titans traten jedoch selbstbewusst auf und hielten den Abstand knapp.

Spielabschnitt änderte sich der Spielverlauf zunehmend. Dadurch konnten sie konstant an beiden Enden des Feldes Druck auf die Hausherren ausüben.

Mit einem Zwischenstand von ging es in die Pause. Hälfte blieb die Partie einseitig. Gemeinsam erzielten die beiden Akteure 41 Punkte und verwandelten dabei 7 Dreipunktewürfe.

So konnten sich zumindest alle Spieler des Gastgebers erfolgreich in die Punktestatistik eintragen. Am Ende musste man sich völlig verdient mit einer Differenz von Punkten geschlagen.

Wir erzielen derzeit zwar die zweitmeisten Punkte in der Liga, kassieren jedoch auch gleichzeitig die zweitmeisten Punkte.

Nächste Woche gegen Karlsruhe ist Wiedergutmachung angesagt! Tabellenplatz mit unseren PKF Titans. Spielbeginn am Samstag, den Dezember , wird um Uhr sein.

Wir freuen uns auf EUCH! Der Spielverlauf spiegelte diese Ausgeglichenheit absolut wieder. In den ersten 10 Minuten war die Differenz stets knapp, aber mit leichten Vorteilen für Söflingen.

Spielabschnitt das gleiche Bild: die Kontrahenten lieferten sich konstant einen Schlagabtausch auf Augenhöhe — die Führung blieb dabei weiterhin zumeist auf Seiten der Donaustädter.

Unser Kapitän kam in der 1. Weiterhin konnte sich keine Mannschaft absetzen. Herdie Lawrence erzielte die ersten Punkte in der Verlängerung, die Hausherren konterten jedoch mit 5 Zählern in Folge.

Lawrence und Menck lieferten ihrerseits mit 5 Punkten hintereinander die passende Antwort. Nachdem er den ersten Versuch verwandelte, verfehlte der Amerikaner den 2.

Menck schnappte sich jedoch den Offensivrebound und wurde umgehend gefoult. Mit dem letzten seiner 38 Punkte sorgte er für den Endstand.

Der letzte Verzweiflungsversuch der Gastgeber blieb erfolglos und so lagen sich die Basketballer vom Fernsehturm abgekämpft und erschöpft in den Armen.

Können unsere Jungs den Favoriten ärgern? Kommt vorbei und findet es heraus! Spielbeginn am Sonntag, den Mit einem fast vollständigen Kader und der Bereitschaft jedes Einzelnen, alles zu geben, war das Mindset klar - der Sieg muss her!

Somit endete das erste Viertel mit einem 7-Punkte Defizit mit Im zweiten Spielabschnitt fand unsere Mannschaft jedoch ins Spiel und dominierte durch eine starke Ballbewegung die Offense und setzte durch gute Kommunikation und Reaktionsschnelle auch in der Defense Akzente.

Der Trainer der Zuffenhausen 89er musste wohl eine inspirierende Ansprache gehalten haben, denn die Gäste kamen mit deutlich mehr Energie und Ordnung in die zweite Hälfte des Spiels.

Dieser dritte Spielabschnitt wurde hauptsächlich durch die Runs der beiden Teams bestimmt, wobei es so schien, als würde den 89ern die nötige Konzentration und Ausdauer fehlen das Spiel zu drehen.

Der Spielstand zum Ende des dritten Viertels lautete Im Schlussabschnitt entwickelte sich das Spiel zu einem wahren Thriller, bei welchem sich beide Teams einen regelrechten Schlagabtausch lieferten.

Die Gäste zogen offensiv stark an, so dass es in der Minute stand. Doch unsere PKF Titans blieben, so wie sie es in der Vergangenheit schon oft gezeigt haben, nervenstark und versenkten zum Ende des Spiels wichtige Freiwürfe, welche zum verdienten Sieg im Stuttgart-Derby mit führten.

Die Partie war ein wahrer Gaumenschmaus für jeden Basketballfan, mit einer sehr spannenden Schlussphase und spektakulären Highlights.

Das nächste Heimspiel findet am Spielbeginn wird an diesem Sonntag erneut um sein! Die Gastgeber, welche mit bisher erst 1 Sieg aus 6 Partien bereits mit dem Rücken zur Wand standen, starteten aggressiv in das Spiel.

Während unsere PKF Titans Stuttgart offensiv überhaupt nicht ihren Rhythmus fanden, trafen die Badenser von Beginn an sicher aus der Distanz und erarbeiteten sich direkt eine zweistellige Führung.

Auch weil Dimi Minoudis mit insgesamt 31 Punkten seine bisher beste Saisonleistung aufs Parkett zauberte. Nun entwickelte sich die Partie zu einem echten Schlagabtausch und die Führung wechselte ständig.

Zahlreiche Ballverluste und eine noch immer löchrige Defense verhinderten jedoch, dass unsere PKF Titans sich weiter absetzen konnten.

Im Schlussabschnitt gelang es den Karlsruhern, sich wieder einen kleinen Vorsprung zu erspielen. Am Ende musste man sich verdient geschlagen geben.

Im waren wir heute ständig unterlegen. Gegen Zuffenhausen müssen wir uns deutlich steigern, um eine Chance zu haben.

Die 89er stiegen gemeinsam mit unseren PKF Titans aus der Oberliga auf und sorgten bereits in der vergangenen Saison für zwei denkwürdige Duelle. November , wird um Uhr sein.

Kommt zahlreich in die Ruth-Endress-Halle und unterstützt uns! Mit ging es in die 1. Die Heidelberger überzeugten mit ihrer Erfahrenheit und Abgezocktheit und erzielten starke 26 Punkte in diesem Viertel.

Zwar hielten die Hausherren mit 23 Zählern dagegen, wenige Minuten vor der Halbzeit wechselte jedoch erstmals die Führung in diesem Spiel.

Mit ging es in die Halbzeitpause. Halbzeitstand: In der 2. Wenn wir versucht haben, mehr Druck auszuüben, hatten sie stets die passende Antwort.

Wir waren nicht clever genug. Mit einem Zwischenstand von startete man in die letzten 10 Minuten, nachdem der USC diesen Spielabschnitt mit dominierte.

Auch im Schlussabschnitt fanden die Basketballer vom Fernsehturm nicht mehr ihre Form. Die nur mit 7 Spielern angetretenen Gäste punkteten nach Belieben.

Coach Zujevic: "Unsere Verteidigung war eine einzige Katastrophe heute. Ich glaube, dass einige der Jungs die Heidelberger unterschätzt haben.

Auch das Fehlen von Dimi Minoudis haben wir heute deutlich gespürt. Wir wünschen gute Besserung! Endstand: Am kommenden Sonntag, den November , statt.

Gegen die Zuffenhausen 89er kommt es nicht nur zum Derby gegen einen Stadtrivalen - die 89er stiegen gemeinsam mit unseren PKF Titans aus der Oberliga auf und sorgten bereits in der vergangenen Saison für zwei denkwürdige Duelle.

So stand es nach kurzer Zeit bereits für Ludwigsburg. Unser Topscorer Nils Menck erzielte bereits 10 Punkte im 1. Die Ludwigsburger übten in der Defense mit einer Ganzfeldpresse gehörigen Druck auf den Spielaufbau der Gäste aus, im Angriff erspielten sie sich gute Würfe aus der Distanz.

Insgesamt trafen die Hausherren herausragende 17 Mal von Downtown! Das 2. Viertel konnte die Porsche BBA mit für sich entscheiden, so dass es mit einem Zwischenstand von in die Halbzeitpause ging.

Nachdem der Rückstand zu Beginn der 2. Die beiden athletischen Flügelspieler sorgten für zahlreiche Ballgewinne und schnelle Punkte im Fastbreak.

Im Schlussabschnitt kämpfte sich unser Team weiter heran. Vor allem Johannes Patrick sorgte dafür, dass das Momentum in den entscheidenden Situationen nicht vollständig kippte.

Wir müssen an unserer Konstanz arbeiten. Wir müssen jedoch besser darin werden, es gar nicht erst zu solch einem Rückstand kommen zu lassen.

Oktober um Uhr sein! Niederlage nach 4 Siegen in Folge. Zu Beginn der Partie dominierten die Hausherren und erspielten sich schnell eine zweistellige Führung.

Spielabschnitt machten unsere PKF Titans da weiter, wo sie im 1. Viertel aufgehört hatten: hinten wurde solide verteidigt während man im Angriff die Scoring-Last auf viele Schultern verteilen konnte.

Lawrence sorgte für ordentlich Tempo im Spiel der Gastgeber und avancierte mit 4 Dreiern und insgesamt 23 Punkten zum besten Werfer des Abends.

Die Defense stand weiterhin gut und die Offense glänzte mit einer guten Mischung aus Korberfolgen aus der Distanz sowie unter dem Korb.

Mit einem Zwischenstand von startete man in die letzten 10 Minuten. Am Ende stand mit ein souveräner Heimerfolg zu Buche.

Coach Zujevic nach dem Sieg: "Ich bin stolz auf mein Team. Jedoch dürfen wir jetzt keinesfalls zufrieden sein.

Mit Ludwigsburg erwartet uns nächste Woche die wohl unangenehmste und aggressivste Verteidigungsmannschaft der gesamten Liga!

Das nächste Heimspiel unserer Mannschaft findet dann ausnahmsweise am Sonntag, den Oktober , statt. Spielbeginn an diesem Sonntag wird bereits um Uhr sein!

Nervosität herrschte vor der dritten Partie in der neuen Liga. Dass die Flyers zu einem der stärksten Teams der Regionalliga Baden-Württemberg zählen, bewiesen sie bereits bei der knappen 4-Punkte-Niederlage gegen den absoluten Topfavoriten aus Reutlingen.

Schwäbisch Hall lieferte jedoch die passende Antwort und glich den Spielstand schnell wieder aus.

Durch erfolgreiche Würfe aus der Distanz schafften es die Flyers sogar, den Verlauf komplett zu kippen und sich eine deutliche Führung aufzubauen.

Zu diesem Zeitpunkt hielt lediglich unser Kapitän Nils Menck dagegen, der in den ersten 20 Minuten bereits 17 Zähler auf dem Konto hatte.

Minute eine niederschmetternde Punkte-Führung. Es sah so aus, als sei die Partie bereits entschieden. Doch wie in den beiden Saisonspielen zuvor ging plötzlich ein Ruck durch die Spieler von Coach Zujevic.

Innerhalb weniger Minuten wurde der Rückstand deutlich verkleinert. So startete man mit einem Zwischenstand von in die letzten 10 Minuten.

Im Schlussabschnitt entwickelte sich das Spiel dann zu einem hochspannenden Thriller. Es folgte der Auftritt von unserem Topscorer Nils Menck: bei noch 2,5 Sekunden auf der Uhr schnappte sich der jährige Routinier den Einwurf und verwandelte einen einbeinigen Sprungwurf aus gut 6 Metern zum Endstand.

Trainer Zujevic sagte nach dem Spiel glücklich: "Obwohl wir uns mit einer suboptimalen Vorbereitung und einigen Ausfällen rumschlagen müssen, beweist diese Mannschaft immer wieder unglaublichen Kampfgeist und Siegeswillen.

Spielbeginn in der Ruth-Endress-Halle am Oktober wird wie gewohnt um Uhr sein. Kommt am Samstag in die Halle und unterstützt uns bei unserer nächsten schweren Aufgabe in der neuen Liga!

Am vergangenen Samstagabend, den Mit dem Sieg in Haiterbach im Rücken war die Mannschaft vor dem Spiel voller Euphorie und wollte mit einem weiteren Sieg zeigen, dass man zu Recht in die Regionalliga Baden-Württemberg aufgestiegen war.

Leider musste Granit Ahmetaj aufgrund einer Spielsperre wegen des unsportlichen Fouls in Haiterbach pausieren und man ging nur zu neunt gegen einen vollen Kader vom traditionsreichen Club aus dem Schwarzwald ins Spiel.

Der Beginn der Partie war ausgeglichen. Beide Teams wirkten unsicher und fanden nicht richtig ins Spiel. Insgesamt 8 Führungswechsel gab es allein im 1.

Zur Viertelpause stand es aus Sicht der Stuttgarter. Viertel blieb das Bild unverändert. Viertels wieder die Führung und bauten sie auf maximal 4 Zähler aus.

Offensiv jedoch wurden entweder falsche Entscheidungen getroffen oder es fehlte die letzte Sicherheit beim Abschluss. Zu Ende der Halbzeit kämpften sich die Stuttgarter aber wieder heran.

Mit 1 Punkt Rückstand ging man nicht ganz zufrieden in die Pause. Mit Wut im Bauch kam man aus der Pause. Man merkte, die Mannschaft war sehr angespannt.

Jedoch schaffte man es mit Hilfe einer Zonenpresse den Lauf der Gäste zu stoppen und man verringerte den Rückstand auf 6 Zähler zu Ende des 3.

Im letzten Spielabschnitt fand die Mannschaft aber ihren Rythmus. Defensiv blieb man stark und offensiv wurden nun auch die richtigen Entscheidungen getroffen.

Mit einem 5-Punkte-Vorsprung ging man nun die Schlussphase. Die Freiburger hatten jedoch noch nicht aufgegeben und erarbeiteten sich eine 1-Punkt-Führung zurück.

Dieses Aufbäumen beantwortete unsere Mannschaft vom Fernsehturm mit einem starken Endspurt, so dass am Ende ein 5-Punkte-Sieg verbucht werden konnte.

Man hat aber gesehen wo es noch etwas hakt. Dort trifft man auf eine starke Mannschaft, die auch schon in der letzten Saison den Vereinen des oberen Drittels der Regionalliga Paroli bieten konnte.

Man darf gespannt sein, wie unsere Mannschaft dort auftreten wird. Oktober, statt. Anpfiff in der Ruth-Endress-Halle wird wie gewohnt um 19 Uhr sein!

Die Nervosität auf Seiten der Stuttgarter war deutlich zu spüren. Zwischenzeitlich betrug der Rückstand bereits 18 Punkte.

Mit ging es folglich in die Viertelpause. In der Mitte des Viertels folgte jedoch der nächste Rückschlag für den Aufsteiger: Granit Ahmetaj wurde aufgrund eines unsportlichen Fouls der Halle verwiesen.

Coach Zujevic musste also fortan ohne den drittbesten Scorer der vergangenen Saison auskommen. Es war den PKF Titans hoch anzurechnen, dass sie sich trotzdem nicht hängen lassen haben und aufopferungsvoll weiterkämpften.

Hälfte spielten beide Kontrahenten nun absolut auf Augenhöhe. Es entwickelte sich ein wahrer Schlagabtausch. Der regionalligaerfahrene Guard fing so richtig Feuer und erzielte 13 Zähler in Serie für die Mannschaft vom Fernsehturm.

Die Gastgeber wehrten sich vor allem aus der Distanz. Insgesamt traf die Komusina starke 12 Mal aus dem 3-Punkte-Bereich. Im Schlussabschnitt konnten die Stuttgarter Basketballer das Momentum dann erstmals kippen.

Der amerikanische Neuzugang Herdie Lawrence, der mit 4 Fouls in der 1. Halbzeit ausgebremst war, konnte nun zahlreiche positive Akzente setzen.

Die Defense stand im letzten Viertel solide und in der Offense glänzte unsere Mannschaft mit beeindruckenden 32 Punkten. Am Ende stand mit ein schwer erkämpfter und hochverdienter Auswärtserfolg zu Buche.

Moralisch war dies ein perfekter Einstand für uns in der neuen Liga! September wird wie gewohnt um Uhr sein.

Kommt vorbei und helft uns dabei, das neue Abenteuer Regionalliga zu meistern! Wir freuen uns auf Euch!!

Nach der Saison ist vor der Saison. Nach dem Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die 2. Abteilungsleiter Michael Maile setzt bei der Kaderplanung auf bewährte Kräfte.

Auch eine Rückkehr von David Michalczyk ist nicht ausgeschlossen. Unser Playmaker hat die OP nach seinem Kreuzbandriss gut überstanden und kann sich durchaus vorstellen, noch einmal für die Titanen auf Korbjagd zu gehen.

Wir werden ihn jedoch keinesfalls unter Druck setzen. Er soll sich die Zeit nehmen, die er braucht. Wenn er bereit ist, eine Entscheidung zu treffen, werden wir immer ein offenes Ohr für ihn haben.

Jahr in der neuen Liga wollen wir uns erst einmal etablieren und vor allem mit dem Thema Abstieg nichts zu tun haben.

Wenn wir es dann noch schaffen, das ein oder andere Top-Team zu ärgern, haben wir schon viel gewonnen. Um nach dem 2. Aufstieg innerhalb von nur 3 Jahren wirklich mithalten zu können, braucht der Kader jedoch auch Verstärkung.

Regionalliga über 20 Zähler pro Partie. Mit Lawrence konnte die 1. Herrenmannschaft somit einen absoluten Top-Spieler verpflichten, der mit seiner Erfahrung, Athletik und Vielseitigkeit gleich auf mehreren Positionen Verantwortung tragen kann.

Wir hoffen - zusätzlich zu unserer treuen kleinen Fangemeinde — viele neue Zuschauer für uns gewinnen zu können. Wir sind auch immer auf der Suche nach weiteren Sponsoren und Helfern.

Bei Interesse kommen Sie gerne auf uns zu. Die Basketballer vom Stuttgarter Fernsehturm haben eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchlebt in den vergangenen 24 Spieltagen.

Der überraschenden Auftaktniederlage in Urspring am 1. Die Hinrunde beendete man zufrieden auf dem 1. Platz der Tabelle. In der Rückwunde geriet der Titans-Express jedoch ins Stocken.

Durch die hauchdünne Niederlage im Rückspiel gegen Zuffenhausen musste die Tabellenführung wieder an die 89er abgegeben werden.

Bis zum letzten Spieltag mussten unsere PKF Titans Stuttgart noch um die Vizemeisterschaft kämpfen, ehe diese in der letzten Partie gegen Nellingen endgültig gesichert werden konnte.

Unsere Mannschaft qualifizierte sich somit für die Relegation, über welche der Traum vom Aufstieg doch noch realisiert werden könnte.

Durch den Verzicht von Viernheim, dem Vizemeister der badischen Oberliga, wird nun keine Relegation mehr nötig sein. Der Aufstieg wurde unserem Abteilungsleiter Michael Maile unlängst bestätigt.

Dieser zeigte sich folglich erleichtert: "Es ist eine tolle Geschichte, dass wir nun nach einer Saison mit vielen Höhen, aber auch einigen Tiefen, gemeinsam diesen Erfolg feiern können.

Wir hatten gehofft, den Aufstieg zu schaffen, aber die Konkurrenz hat es uns nicht leicht gemacht. Das Team hat trotz der schweren Verletzung von David Michalczyk weiter an sich geglaubt und steht nun verdient in der Regionalliga.

Nun geht es darum, die Mannschaft für die kommende Saison optimal aufzustellen. In den kommenden Wochen erfahren Sie mehr über die Planungen für die neue Saison.

Wir können es schon jetzt kaum erwarten, gemeinsam mit unserer treuen Fangemeinde in das Abenteuer "Regionalliga" zu starten! Einer schnellen Führung folgte jedoch ein starker Lauf der Gäste, welcher das Spiel wieder offen gestaltete.

Das 1. Viertel ging knapp mit an die Hausherren. Spielabschnitt übernahmen die frei aufspielenden Nellinger die Kontrolle in dieser Partie und erspielten sich vor allem dank zahlreicher Distanzwürfe sogar eine Führung.

Mit einem unerwarteten Rückstand von 4 Zählern ging es in die Halbzeitpause. In der Verteidigung bekam man die Schützen der Gäste besser in den Griff und so erarbeiteten sich die "Titanen" erstmals einen komfortableren Vorsprung.

Im Schlussabschnitt konnten die Basketballer vom Fernsehturm die Führung zumindest verwalten. Die Defense wurde wieder etwas nachlässiger gegen die offensivstarken Nellinger, jedoch hatten die PKF Titans auch ihrerseit im Angriff einen guten Tag.

So konnte in den Schlussminuten sogar die Punkte-Marke geknackt werden. Am Ende stand ein solider Heimsieg mit zu Buche und das Ticket für die Relegationsrunde wurde somit gelöst.

Coach Zujevic nach dem Spiel: "Das war ein wichtiger Sieg. Wir haben uns heute nicht mit Ruhm bekleckert, aber wir sind stolz auf den Gewinn der Vizemeisterschaft und die Möglichkeit, doch noch aufzusteigen.

Dies war nach dem Unglück der vergangenen Wochen alles andere als selbstverständlich! Es wird ein Hin- und ein Rückspiel geben und bei einem wird die Differenz entscheiden.

April beginnen wir auswärts in Viernheim. Am Samstag, den Mai, können wir den vor dem eigenen Publikum für eine hoffentlich erfreuliche Entscheidung sorgen.

Mai wird wie gewohnt um Uhr sein. Kommt vorbei und unterstützt uns! Gemeinsam wollen wir den Aufstieg feiern! Unsere Titans spielten auch im 2.

Viertel sehr souverän und gingen mit einer verdienten 20 Punkte Führung in die Halbzeitpause. Doch die Jungs vom Fernsehturm blieben davon unbeeindruckt und verwalteten den herausgespielten Vorsprung.

Am Ende behielten die Favoriten aus Stuttgart die Oberhand und konnten das Spiel mit für sich entscheiden.

Nächsten Sonntag findet der letzte Heimspieltag für diese Saison statt. Auf Google Maps anzeigen. Ulf Rager Steuerberater Stuttgart.

Q5 Kompetenzen. Private Steuerberatung Unternehmenssteuern Steuerstreit und Steuerstrafrecht. Rechnungswesen Outsourcing Digitalisierung Nachfolgeplanung Transaktionsberatung.

Unsere Branchenschwerpunkte. Partner am Standort Stuttgart. Ulf Rager Steuerberater Stuttgart Detailseite.

Dank ihm hat sein Team mit die beste Freiwurfquote der Liga. Vor gut Zuschauern startete Heilbronn besser ins Spiel und stellte schnell auf Der Beginn des dritten Viertels verlief zunächst Ultimatives Trinkspiel. In diesem legten die Jungs der BG dann richtig los.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu „Pkf Titans Stuttgart“

Schreibe einen Kommentar